Kanton Solothurn

Der Regierungsrat hat die Vorlage zur Umsetzung der Steuerreform und AHV-Finanzierung zu Handen des Kantonsrates verabschiedet. Er hält grundsätzlich am Weg, den er mit der Vernehmlassung eingeschlagen hat, fest – kommt jedoch den Gemeinden beim finanziellen Ausgleich entgegen.

Bei der Umsetzung der Steuerreform und AHV-Finanzierung im Kanton Solothurn hält der Regierungsrat an seiner Strategie zur Verbesserung der Standortattraktivität im interkantonalen und internationalen Verhältnis fest. Wie bereits in der Vernehmlassung schlägt er eine Senkung der effektiven gesamten Gewinnsteuerbelastung von bisher maximal über 21% auf rund 13% vor. Gleichzeitig soll die Kapitalsteuer von bisher 0.8‰ auf 0.1‰ sinken. Mit diesen beiden Massnahmen wird der Kanton Solothurn bei der Steuerbelastung von juristischen Personen zu den steuergünstigen Kantonen zählen können.

Erfahren Sie mehr in der Medienmitteilung des Regierungsrats.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Alles Wissenswerte zur Steuervorlage 17 per Mail – neue Infografiken, Fakten und Spannendes aus der öffentlichen Diskussion.



Datenschutzbestimmungen