Kanton Zug

Die Umsetzung des Bundesrechts wird im Kanton Zug aufkommensneutral erfolgen. Dies bedeutet, dass sich die verschiedenen Mehr- und Mindereinnahmen, inklusive indirekte Folgen auf den Nationalen Finanzausgleich (NFA), ungefähr ausgleichen. «Wichtig ist dem Regierungsrat, dass die «SV 17» keine Steuerlasten von den Unternehmen auf die Privatpersonen umlagert», unterstreicht Finanzdirektor Heinz Tännler. Vorgesehen ist ein Gewinnsteuersatz von ungefähr 12 Prozent.

Mehr dazu erfahren Sie in der Medienmitteilung.